03.04.2011

9-16 Uhr
12. Mineralien und Fossilienbörse - Windischeschenbach

Am Sonntag, 03.04.2011 findet die traditionelle Mineralien- und Fossilienbörse im Geozentrum an der KTB bei Windischeschenbach statt.  Die "kleine Börse unter dem großen Turm" ist von 9 bis 16 Uhr geöffnet. Eintritt 3.-€ (Erwachsene) 1.-€ (Kinder)



Vorträge von Prof. Dr. Dill in Pleystein und Theuern


Fr. 01.04.2011
Beginn 20:00 Uhr
Stadtmuseum in Pleystein

Vortrag:


Von Amalgam bis Zerrennfeuer – Ein bergbauhistorischer und archäometallurgischer Streifzug durch Nordost-Bayern


Eintritt: 3.-€
 
 
Sa., 02.04.2011
Beginn 18:00 Uhr
Kulutr-Schloss Theuern
Buchvorstellung:

Vom Reichsluftschutzkeller zur Endkampfarena - Der Luftkrieg in Nordostbayern

Eintritt: 2.- Euro
   
So, 03.04.2011
Beginn 11:00 Uhr
Kulutr-Schloss Theuern
Vortrag:

Auslandsbergbau - geostrategische, internationale Interessen


Kultur-Schloss Theuern, Bergbau- und Industriemuseum Ostbayern
Portnerstr. 1
92245 Kümmersbruck

Eintritt: 2.- Euro / Kinder 1.- Euro



Aktuell 2 / 2010
 
Liebe Sammlerkolleginnen,
liebe Sammlerkollegen!
 
Und wieder neigt sich ein Jahr dem Ende zu und es war für einige von uns sicherlich ein erfolgreiches Sammeljahr. Bei den Fossiliensammlern gab es ja im In- und Ausland reichlich zu finden, während die Mineraliensammler fast ausschließlich im Ausland spektakuläre Funde gemacht haben. Doch auch in der Oberpfalz wurden wieder interessante Mineralien gefunden, wenngleich viel kleiner, dafür aber auch oft sehr seltene Stücke. Wölsendorf und die Pegmatitprovinz Hagendorf/Pleystein waren wieder für die ein oder andere Überraschung gut.
 
Besonders erfreulich war, dass in diesem Jahr die Besucherzahlen bei unseren Monatsversammlungen im Vergleich zum Vorjahr wieder viel höher waren. Das liegt uns vor allem deshalb am Herzen, weil einerseits für die Referenten die Vorträge dann mehr Spaß machen und andererseits auch das Angebot der mitgebrachten Mineralien und Fossilien größer ist.
 
Von den Vereinsaktivitäten sind im vergangenen Halbjahr vor allem zwei Punkte erwähnenswert:
 
Im September haben wieder die "Parksteiner Geotage" durchgeführt. Neben einem Fachvortrag von Dr. Gottfried Hofbauer über Vulkane Mitteleuropas wurde eine Mineralien- und Fossilienbörse von Mitgliedern unseres Vereins durchgeführt. Auch in diesem Jahr beteiligte sich der Geopark Bayern-Böhmen an der Veranstaltung. Highlight der Geotage war die Eröffnung des Parksteiner Geopfades, der eine Wanderung durch Raum und Zeit ist. An sechs Stationen werden die wichtigsten Gesteine und ein geologisches Modell der geologischen Entwicklung der Oberpfalz vorgestellt. Dieses Projekt war eine Kooperation des Geoparks und unserer VFMG-Gruppe. Georg Raithel übernahm die Bearbeitung der Gesteinsblöcke, Berthold Weber die professionelle Beschilderung und die Konzeption stammt von Martin Füßl. Zusammen mit Dr. Andreas Peterek wurden die Tafeltexte und ein Faltblatt als Begleitmaterial erarbeitet. Besonders dankbar sind wir für die Finanzierung durch die Marktgemeinde Parkstein und die Unterstützung durch 1. Bürgermeister Hans Schäfer, der uns bei allen auftretenden Problemen sofort tatkräftig unterstützt hat. An der Eröffnung nahmen der stellvertretende Landrat Neuner, Georg Stahl MdL a.D. und Vertreter des Parksteiner Gemeinderates teil.
 
In diesem Jahr haben wir erstmals einen Fotokalender mit Mineralien aus der Oberpfalz und dem Fichtelgebirge erarbeitet. Die spektakulären Fotos stammen natürlich von Berthold Weber. Die 100 Exemplare wurden im November und Dezember im Verein verteilt und waren natürlich sofort vergriffen.
 
Wie in den Versammlungen schon angekündigt müssen wir nach langem wieder einmal unsere Jahresbeiträge erhöhen; dort war die Akzeptanz und das Verständnis dafür sehr groß. Für Erwachsene beträgt der Jahresbeitrag 10,00 € und für Kinder, Jugendliche und Studenten 5,00 €.
 
Eine interessante Information am Rande: Im Erzgebirge wurde in diesem Jahr wieder ein Flussspatbergwerk eröffnet und auch für den Silberabbau gibt es konkrete Planungen. Vielleicht führt die Knappheit von Rohstoffen ja auch in der Oberpfalz wieder zu neuen Bergbauaktivitäten.
 
Wir wünschen Euch allen ein erfolgreiches Sammeljahr 2011. Vor allem aber hoffen wir, dass Ihr alle gesund bleibt und wie in diesem Jahr so zahlreich zu unseren Monatsversammlungen kommen werdet.

Eure Vorstandschaft

Chessboard classification scheme of mineral deposits
 
Unser Mitglied, Prof. (mult.) Dr. habil. Harald G. Dill hat eine neue und für die Lagerstättenkunde grundlegende wissenschaftliche Arbeit geschrieben:
 
DILL, H.G. (2010) The “chessboard” classification scheme of mineral deposits: Mineralogy and geology from aluminum to zirconium. Earth-Science Reviews, Volume 100, Issue 1-4, June 2010, Pages 1-420
 
Abstract unter http://dx.doi.org/10.1016/j.earscirev.2009.10.011
 
Mit 420 Seiten in englicher Sprache (und in pdf-Form mit 57.335 kByte nicht gerade klein) ist das sicher keine leichte Lektüre, für jeden der sich mit Lagerstättenkunde beschäftigt jedoch ein unverzichtbares Nachschlagewerk bzw. Lehrbuch.     
 
Im Moment wird die Rangliste von ScienceDirect "Top 25 Hottest Articles" Earth and Planetary Sciences (http://top25.sciencedirect.com/subject/earth-and-planetary-sciences/9/archive/28/) von dieser Publikation angeführt.  
 



Kalender 2011

Für das Jahr 2011 haben wir einen 13-seitigen Wandkalender mit Mineralienfotos aus unserem Raum gestaltet. Dieser Kalender ist noch in begrenzter Auflage in gedruckert Form (DIN A4, 250g/qm Kunstdruck) mit Spiralbindung beim Dezember- bzw. Januartreffen erhältlich (kleine Spende wäre schön).  - Es erfolgt kein Versand, Anfragen diesbezüglich sind zwecklos.

Der Kalender steht aber auch hier als pdf-Datei (ca. 10 MByte) zum <download> und Selbstausdruck bereit (selbstverständlich kostenlos).

 


Ankündigung:
 
Samstag
26.2.2011
Winterexkursion Erlebnisbergwerk Merkers in Thüringen
 
Abfahrt des Busses um 7.30 Uhr in Amberg, um 7.45 Uhr in Nabburg, 8.15 in Weiden, 8.30 in Altenstadt/WN, 8.45 in Erbendorf, 9.15 in Speichersdorf. Ankunft in Merkers so zwischen 11.30 und 12.00 Uhr. Die Führung beginnt um 13.30 Uhr und dauert ca. 3 Stunden. Abfahrt in Merkers demnach ca. um 17.00 Uhr, dann wären wir spätestens um 20.45 Uhr wieder in Nabburg bzw. um 21.00 Uhr in Amberg.
 
Der Eintritt in Merkers kostet EUR 18,-- für Erwachsene, EUR 11,-- für Kinder bis 16 Jahre und EUR 13,-- für Jugendliche bis 18 Jahre, der Gesamtpreis wird sich demnach um die EUR 36,-- pro Erwachsenen bewegen, die beiden anderen Altersgruppen entsprechend weniger.
 
Die Kaligrube Merkers mit insgesamt über 2.000 km Stollenlänge wurde Ende des 2. Weltkriegs bekannt als Versteck von Schätzen aus dem III. Reich, Fotos der Bergung durch die Alliierten gingen damals um die Welt. Nach der Wende kam die Grube in die Schlagzeilen der Medien durch die riesige Druse in 700 m Teufe mit Steinsalz-Kristallen von bis zu 1 m Kantenlänge, die bereits zu DDR-Zeiten angefahren, jedoch durch die Bergleute wieder verschlossen wurde aus Angst davor, dass die DDR-Regierung die Kristalle ausbeuten und verkaufen würde. Erst nach der Wende wurde die Druse wieder geöffnet und der Öffentlichkeit präsentiert - ein Glücksfall.

  




 nicht mehr (so) aktuell - (ältere Aktuell-Berichte)
Ausstellung Pleystein, VFMG-Sommertagung, Exkursionsziel Oberpfalz
Ausstellung Theuern, Aktuell 1 / 2010

Pleystein-City on Pegmatite, Parksteiner Geotage 2009, Ausstellung Kemanth, Aktuell 1/2009
Wolfenstein, Aktuell 2/2008 - Streifzüge
Aktuell 1/2008, Ausstellung in Theuern / Tüchersfeld, Gold-Bergbau
Akutell 2/2007, Waldnaabtal-Radweg, Literatur

Aktuell 1/2007, Georeferenzierung, Ausstellung Regensburg
Aktuell 2/2006, "doch kein Arsenkies"
Parksteiner Geo-Tage, Ausstellung City-Center, Aktuell 1/2006, Parkstein ausgezeichnet
Prof. Dr. Dr. Hugo Strunz verstorben
6 Jahre im Internet, 7. KTB-Börse

PleySteinpfad, Parkstein, Zinst, Rutil, Hermine-Förderturm
Rückblick 1. Halbjahr 2005, 5 Jahre im Internet
Rückblick 2. Halbjahr 2004 (Aktuell II / 2004)
Shop, Exkursion Schwalmtal, "doch Analcim", "stillgelegt"
neues Gästebuch, Achat-Seiten, 4 Jahre im Internet, kein Sillimanit, Exkursionen
Geotop-Patenschaft, Rückblick 2. Halbjahr 2003
Mistelgau, Neues von alten Fundstellen
Sammelverbot Göpfersgrün, Wilhelm Vierling, Akuell 1/2003
3 Jahre Internet / neues Logo, neues Banner
Sammlung K. Bauer in Altenstadt
Rückblick 1. Halbjahr 2002, Göpfersgrün wird dicht gemacht
Zwei Jahre im Internet - Rückblick
Zeitungsbericht "Steinreiche Ecke" und Börsenbericht
Rückblick 2001 und Worte zum Jahreswechsel
Mineralienbörse am Bohrturm
Exkursion mit "MineralAktiv", Museum Erbendorf, Münchner Mineralientage
Ausstellung in Schwandorf und Tauschabend
Rückblick 1. Halbjahr 2001
Die Literatur-Datenbank ist online
Ein Jahr im Internet - Rückblick
Bericht: Mineralogisches Wochenende mit Dr. Ziehr
Einladung: Exkursion mit Dr. Ziehr
Börse am KTB wieder ein voller Erfolg
Hinweis auf Hagendorf-Seiten und Ferdl's Homepage
Rückblick 2000 und Worte zum Jahreswechsel
Hinweis auf Wölsendorf-Beschreibung im Internet
Fahrt zu den Münchner Mineralien-Tagen
Ausstellung in Schwandorf
Zur Hauptseite der VFMG-Weiden